Altweiber-Party in der Aula

Ein riesiger Dinosaurier, leuchtend gelbe Astronauten, edle Prinzessinnen und wandelnde gruselige Skeletts: Sie alle und noch viel mehr phantastische Gestalten aus den Stufen 5 und 6 tummelten sich in der Aula bei der großen Altweiber-Party der Realschule Benrath. „DJ CL“ (unser Sozialarbeiter) führte durch ein buntes Spiele- und Tanzprogramm.

Natürlich durften auch die Kids auf der Bühne Tanzfiguren und Kunststücke vorführen. Umjubelt wurden nicht nur sie, sondern auch die Gewinner:innen des Wettbewerbs „Die schönsten Kostüme“. Um diese zu ermitteln, mischten sich Schülerinnen der SV unter die Feiernden und schauten sich alle Verkleidungen sehr genau an.

Die Zauberwelt des Codierens

Erst staunten die Schüler:innen, dann bastelten sie um die Wette

Morsealphabet? Was ist das denn? Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b waren im Informatik-Unterricht hingerissen vor Staunen über diese Erfindung, die ab 1838 die Kommunikation auf der ganzen Welt auf den Kopf stellte. Dies war der erste Schritt auf dem Weg zum Smartphone, da waren sich die Fünftklässler:innen rasch sicher. Neugierig und voller Elan erforschten sie die Welt des Codierens und Morsens. Frau Scheibel und Frau Sieck hatten eine tolle Idee: Warum nicht die Forschungsergebnisse für andere Interessierte erklären und auf Plakaten festhalten? Und schon machten sich die Kinder an die Arbeit. In der Schule, zu Hause und sogar in den Ferien recherchierten, schrieben, bastelten, klebten und malten sie und fertigten tolle, informative Plakate an. Noch Fragen zur Zauberwelt des Codierens? Dann zieht diese tollen Plakate auf eurem Tablet oder Smartphone mal so richtig gr0ß!

Viel Spaß beim Staunen!

Tolle Valentins-Aktion! Verschenke dein Herz!

Wolltest du schon immer mal deiner besten Freundin zeigen, dass du sie richtig gern hast? ❤️ Oder einem Mitschüler danke sagen, weil er dir bei einer schwierigen Sache geholfen hat? 💚 Oder deiner Lehrerin ein kleines Zeichen schicken, weil du dich so darüber freust, dass es in Mathe jetzt endlich besser klappt? 🧡
Dann ist der 15. Februar dein Tag! 💙💛💜 Diesen Tag nach dem berühmten Valentinstag machen wir von der SV für euch alle zum eurem ganz besonderen Herzenstag. Das ist eure Chance, euch zu bedanken, eure Freundschaft zu feiern und anderen eine Freude zu bereiten. Bei unserer Aktion kann jede und jeder mitmachen – auch Verliebte und sogar Lehrerinnen und Lehrer! 💛💜💙
Was ihr dafür tun müsst? 

❤️ Kommt einfach am 5., 6. oder 7. Februar 2024 in einer der großen Pausen bei uns in Raum 01A (bei den Sozialarbeitern) vorbei. 
💚 Kauft für einen Euro ein Schokoherz mit einer schönen Karte
🧡 Schreibt eure Grüße auf die Karte. 
💙💛💜 Alles andere erledigen wir! 
💛💜💙 Am 15. Februar bringen wir eure Schoko-Herzensgrüße zu den Personen, die ihr beschenken möchtet. 
💜💙💛 Auf die überraschten Gesichter freuen wir uns jetzt schon! 

Und ihr tut gleich zweimal etwas Schönes: Der Erlös unserer Herz-Aktion kommt über den Förderverein unserer Schule zugute.
Also: Kommt vorbei, kauft eure Herzen, schreibt liebe Grüße – und habt ein gutes Gefühl.

Eure Glücksboten von der SV! 💚🧡💙💛💜

Kirche trifft Moschee – und umgekehrt

„Wir haben so viel gemeinsam!“ Diese Entdeckung machten die Schülerinnen und Schüler der Stufe 10 bei ihren Besuchen der Arrahman Moschee in Hilden und der Evangelischen Kirche in Urdenbach. Diese Ausflüge haben an unserer Realschule Benrath Tradition – und das, so befanden die Jugendlichen, ist auch gut so. „Gerade in Zeiten, in denen sich weltweit viele Menschen verschiedener Religionen kritisch gegenüberstehen, ist es wichtig, ohne Vorurteile miteinander zu reden“, finden die Lernenden der Stufe 10. Dabei gelte es, die verbindenden Elemente der Religionen zu suchen und sich auch über unterschiedliche Glaubensformen intensiv auszutauschen. 
Begleitet wurden die Schüler:innen von Frau Josten, Frau Rabe, Frau Şirin, Herrn El Hamrouni und Herrn Dröge, die die Tradition dieser besonderen Schulausflüge weiter fortführen möchten.

Spannendes Schach-Spektakel

Wusstet ihr, dass Schach Sport ist? Schach wird als Sportart sogar vom Deutschen Olympischen Sportbund und vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannt. Und wer die Schülerinnen und Schüler gesehen hat, die am 19. Januar 2024 in unserer Schule an den Schach-Stadtmeisterschaften teilgenommen haben, wie sie gespielt und gekämpft haben, weiß auch, warum das so ist. Höchste Konzentration, taktische Raffinesse, kluge Technik, viel Geduld, bewundernswerte Ausdauer und der absolute Wille, zu gewinnen: Das Turnier verlangte den teilnehmenden Jahrgängen 2004 bis 2011 das alles ab. 

Das spannende Schach-Spektakel wurde vom Ausschuss für den Schulsport des Düsseldorfer Schulamts organisiert und in unserer Schule ausgerichtet. Was manche von uns noch nicht wissen: Viele Schachbegeisterte der Realschule Benrath nehmen an der Schach-AG des Schloß-Gymnasiums teil und trainieren dort regelmäßig. Beim Turnier wurde in verschiedenen Wettkampfklassen nach den so genannten Schnellschachregeln (siehe unten) gespielt. Zahlreiche Zuschauer:innen waren gekommen, um ihre Mannschaften zu unterstützen. 

Sehr gut lief es für unsere Teilnehmenden der Stufen 5 und 6. Bei ihrem ersten Turnier belegten sie einen stolzen geteilten 5-7 Platz, da drei Teams am Ende dieselbe Anzahl an Mannschaftspunkten einheimsten. Die Spieler:innen der Stufen 9 und 10 kämpfen ebenso intensiv, hatten bei ihren Spielen auf hohem Niveau jedoch weniger Glück. Sie nahmen dies wie alle echten Wettkämpfer:innen: sportlich, ganz nach dem Motto: „Sometimes you win, sometimes you learn.“ Die nächsten Schachmeisterschaften werden schon vorbereitet.

Fotos: krs

Ein Herz für ältere Menschen

Der Philosophie-Kurs der Stufe 10 von Frau Rabe hatte zum Jahreswechsel eine besondere Idee: Die Schüler:innen bastelten hübsche Karten und schrieben eigene Weihnachtsgeschichten und Neujahrsgrüße für die Bewohner:innen eines Düsseldorfer Seniorenheims. Manche ältere Leute, so wissen die Jugendlichen, fühlen sich gerade an den vielen Feiertagen zum Jahresende allein und mitunter sogar sehr einsam. Mit ihren Karten und Grüßen zeigte der Philosophie-Kurs ein Herz für die Älteren und ließ sie wissen, dass sie an sie denken und sie nicht vergessen. Die lieben Wünsche kamen gut an.

Das WDR2-Weihnachtswunder – unsere SV war dabei!

Mütter in Not in aller Welt brauchen unsere Hilfe! Als der große Radiosender WDR2 verkündete, dass seine Aktion „Weihnachtswunder“ in diesem Jahr für genau diese Mütter Spenden sammelt, waren wir von der Schüler:innen-Vertretung (SV) sofort Feuer und Flamme. Umso mehr, weil das berühmte WDR2-Glashaus, bei dem die Spenden gesammelt wurden, in diesem Jahr in Düsseldorf aufgebaut war und wir die Spenden sogar persönlich vorbeibringen konnten!


Unsere Verkaufsaktion von selbst gebastelter Weihnachtsdeko war schnell auf die Beine gestellt. Die bunten Kerzenleuchter aus Glas und Gips, die schönen Sterne aus Transparentpapier, die atemberaubenden 3D-Supersterne und die phantasievollen Weihnachtskarten brachten 150 Euro ein! Das Geld brachten wir – Chaymae, Danyal und Niko (10d) von der SV und Yasmin, Eda und Ouassila (10b) von der RSBN – am 18.12.23 gemeinsam mit Frau Kressin persönlich zum Glashaus auf dem Gustav-Gründgens-Platz. Dort konnten wir den WDR2-Moderator:innen bei der Arbeit zuschauen und staunen, wie viele tolle Aktionen in ganz NRW durchgeführt wurden – und das alles für das Weihnachtswunder!

Als Dankeschön für unsere Spende durften wir uns ein Lied wünschen, das dann im Radio gespielt wurde. Den Song „Let me love you“ von Mario habt ihr bestimmt gehört! 🙂
So viele von euch haben uns unterstützt! DANKE! Wir bedanken uns bei allen, die für uns gebastelt, gespendet und am Stand im Foyer mitgeholfen haben. Das ist unser ganz persönliches kleines Weihnachtswunder.

Echter Verlaufsschlager: großer 3D-Superstern

Im Januar erhielten wir für unsere Spende eine Danke-Urkunde des WDR und seiner Partner, die die Aktion organisiert haben. Insgesamt kamen sagenhafte 8.224.317 Millionen Euro für weltweite Hilfsprojekte für Mütter in Not zusammen. Wir sind stolz, dass auch wir einen Beitrag leisten konnten.

NOCHMALS EIN HERZLICHES DANKESCHÖN AN ALLE HELFENDEN UND SPENDENDEN!

Verheißungsvolle Kooperation

Vertrag der SEGRO Germany GmbH mit der Realschule Benrath unterzeichnet •

Ganz feierlich wurde es den Gästen zumute, die einen besonderen Moment in unserer Aula miterlebten: die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen der Realschule Benrath und dem Industrieimmobilien-Konzern SEGRO Germany GmbH

Die beiden neuen Partner verbindet ein Herzensanliegen: unsere Schülerinnen und Schüler an die Berufswelt heranzuführen, ihnen berufsorientiertes, praktisches Wissen zu vermitteln und Türen in eine gute, solide Zukunft zu öffnen. Schulleiter Jens Kock kündigte an, dass die nächsten Projekte schon geplant sind: ein Berufswahltag und eine Baumpflanz-Aktion, die ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit stehen wird.

Viele der Schülerinnen und Schüler, um die es der neuen Kooperation geht, erlebten den Moment mit, als Tanja van Drunen – Marketing und Communications Manager bei der SEGRO Germany GmbH Region Köln/Bonn – und unser Schulleiter Jens Kock den Vertrag unterzeichneten. Auch zwei besondere Gäste der Unternehmerschaft Düsseldorf und Umgebung e.V. – Geschäftsführer Christoph Sochart und Ezgi Yildiz, Projektreferentin der Stiftung PRO AUSBILDUNG freuten sich, dass die Zusammenarbeit nun besiegelt wurde.

Das Event wurde umrahmt von zwei gefeierten Show-Acts unserer Schülerinnen: Frau Meyer und der Chor boten ihre gelungene Cover-Version des bekannten Songs „Hallelujah“ dar und Frau Göcers Tanz-AG zeigte eine mitreißende Choreographie zu verschiedenen Popsongs. Der Applaus war allen Akteurinnen auf der Bühne sicher! Genauso gut kam das Catering unserer Schülerfirma an. Besser kann man nicht in die Zukunft starten.

Fragen und Antworten rund um Ausbildung und Beruf

Erfolgreicher Tag der Ausbildungsbotschafter:innen •

Alina und Lucie haben alle Hände voll zu tun. Der Tisch der beiden Auszubildenden ist von neugierigen Schülerinnen und Schülern der Stufen 8 und 9 umringt. Der Grund: Die beiden jungen Frauen sind Ausbildungsbotschafterinnen. Das bedeutet: Zum einen absolvieren sie bereits im zweiten Jahr eine Ausbildung zu Kauffrauen für Versicherungen und Finanzanlagen. Und zum anderen geben sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen an Schüler:innen weiter und werben kompetent für ihren Beruf. Und die beiden haben, wie unsere Schüler:innen feststellten, „echt Ahnung“. 

Alina und Lucie sind mit ihrem Engagement nicht allein. Am Tag der Ausbildungsbotschafter:innen an der Realschule Benrath waren im Auftrag der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf (IHK) und der Unternehmerschaft Düsseldorf noch viele weitere junge Auszubildende im Einsatz. Sie vertraten unter anderen die Unternehmen Mitsubishi Electrics, Deloitte, Best, Lhoist, die KV Nordrhein, Gebau, Schulz & Friends, der Verbund Katholischer Kliniken, Vodafone und die Bundesagentur für Arbeit. (*Informationen zu allen Firmen finden Sie unten!)

Die Schüler:innen der 8. und 9. Klassen hatten Interviewlisten dabei und nutzten ihre Chancen zu intensiven Gesprächen rund um Praktikum, Arbeitsplatz und berufliche Zukunft. Ihnen waren vor allem die Themenbereiche Berufsorientierung, der Ablauf der Ausbildungen und die Perspektiven für die ihre künftigen Entscheidungen wichtig. Ihre Fragen an die Botschafter:innen waren zum Beispiel: 
• Welche Arbeit kann man in deinem Unternehmen machen? 
• In welchen Berufen wird ausgebildet?
• Was hat dich dazu motiviert, eine Berufsausbildung zu machen? 
• Wie bist du auf den Beruf gekommen? 
• Wo und wie hast du deinen Ausbildungsplatz gefunden?
• Wie läuft deine Ausbildung ab? 
• Wie ist der Tagesablauf? 
• Was lernst du in der Berufsschule? 
• Wie viel verdient man? 
• Welche Fähigkeiten sollte man mitbringen?
• Und natürlich: Welche Beschäftigungs- und Karrierechancen gibt es?

Die Antworten geben nun jede Menge Redestoff. Wir sind gespannt, welche Früchte dieser gelungene Tag der Ausbildungsbotschafter:innen bringen wird.

*Mitsubishi Electrics ist ein japanischer weltweit aktiver und führender Hersteller elektrischer und elektronischer Produkte einschließlich dazugehörender Software sowie Kundendienst und Service.
Deloitte ist eine der umsatzstärksten Management- und Strategieberatungs- sowie Wirtschaftsprüfungsgesellschaft der Welt.
Best ist ein in Düsseldorf ansässiger, bundesweit tätiger und von Versicherern unabhängiger Versicherungsmakler.
Lhoist der weltgrößter Hersteller von Kalk- und Dolomiterzeugnissen.
In der KV Nordrhein sind die Ärztinnen, Ärzte, Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Nordrhein zusammengeschlossen, die gesetzlich Versicherte behandeln.
Die Gebau GmbH ist spezialisiert auf die Konzeptentwicklung, Planung, Errichtung und die Verwaltung von Immobilien.
Schulz & Friends ist eine Agentur für Kommunikation und Marketing insbesondere in den Bereichen Public Relations, Investor Relations, Online Relations, Events, Werbung und Marketing.
Der Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD) ist ein führender Anbieter im Gesundheitswesen in Düsseldorf. Er unterhält vier Krankenhäuser und viele weitere medizinische Einrichtungen.
Die Vodafone Group Plc ist eines der großen britischen Telekommunikationsunternehmen, das seinen deutschen Hauptsitz in Düsseldorf hat.
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) erbringt als Bundesagentur Leistungen für den Arbeitsmarkt wie z.B. Vermittlung, Förderung, Versicherungen und Ersatzleistungen.

Nachhaltig leben – damit auch die Zukunft lebenswert ist

Wie wollen wir leben? Haben wir Menschen im Blick, dass wir gerade weltweit dabei sind, unsere Ressourcen unserer Erde zu verschleudern? Diese und weitere Fragen rund um das Thema Nachhaltigkeit* beschäftigte ein Team aus Schüler:innen der Realschule Benrath. 

Angestoßen wurde das Projekt von den 39. „EINE WELT TAGEN –  Weltweit bewegt“ des Düsseldorfer Netzwerks Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Um zu erfahren, wie andere über Nachhaltigkeit denken, führte die Gruppe mit Frau Dr. Stumpe im September 2023 eine Umfrage auf dem Benrather Marktplatz durch.

Die Fragen, die zu beantworten waren, lauteten:

  • Was fällt dir zum Thema Nachhaltigkeit ein?
  • Versuchst du, nachhaltig zu leben?
  • Kann man in Benrath nachhaltig leben?
  • Was wünscht du dir für ein nachhaltiges Leben?

Die Befragten konnten per Handy oder auf einem Fragebogen antworten. Die Begriffe, die am häufigsten fielen, waren „weniger“, „Müll“ und „Plastik“. Aber auch „wiederverwenden“ und „einsparen“ waren wichtig. Die meisten Befragten gaben an, dass sie versuchen, teilweise nachhaltig zu Leben. Die Frage, ob man in Benrath nachhaltig leben kann,  beantwortete eine Mehrzahl mit „Stimmt teilweise“. 

Eines hat das Umfrage-Team auf jeden Fall erreicht: Sie haben einen Anstoß dazu gegeben, über Nachhaltigkeit nachzudenken. Vielleicht ist das ja schon ein Schritt zum Umdenken und Handeln.

*Nachhaltigkeit bedeutet:

  • dass etwas „auch später noch da ist“ und dass alle Lebewesen auch in Zukunft gut auf der Erde leben können, 
  • dass wir aus der Natur nur so viel nutzen, wie auch wieder nachwachsen kann, 
  • dass wir nichts verschwenden
  • dass wir die Tiere und die Umwelt beschützen sowie den Boden, die Luft und das Wasser nicht mit Müll und Abgasen verschmutzen
  • dass wir stets aufpassen, dass kein Mensch hungert oder unter unfairen Bedingungen arbeitet, damit wir uns etwas Schönes kaufen können.

(Quelle: https://www.for-me-online.de/haus-und-garten/mission-morgen/nachhaltigkeit-kinder)

Hier sind die Umfrage-Ergebnisse im Einzelnen: